COINIFY UND GALAXUS ERMÖGLICHEN DIE WELTWEIT ERSTE E-COMMERCE-ZAHLUNG UNTER VERWENDUNG DES DCHF STABLECOINS DER SYGNUM BANK.

0
221
Sygnum Bank

Der digitale Schweizer Franken (DCHF) Stablecoin von Sygnum wurde weltweit zum ersten Mal erfolgreich für eine E-Commerce-Zahlungstransaktion mit dem führenden Schweizer Onlinehändler Galaxus verwendet. Die Transaktion wurde durch Coinify, einen Anbieter einer digitalen Währungsplattform, ermöglicht (1).

Jährlich passieren über USD 3 Bio. (2), davon USD 11 Mrd. in der Schweiz (3), eine Kette von Zahlungsdienstleistern und Kartensystemen bei E-Commerce-Transaktionen. Die zahlreichen Prozesse, die zur Genehmigung und Abwicklung solcher Zahlungen erforderlich sind, bergen Betrugsrisiken und erhöhen die Transaktionskosten und Rückbuchungen der Onlinehändler.

Der Wert des Sygnum DCHF ist eins zu eins an den Schweizer Franken geknüpft. Bei E-Commerce-Zahlungen sind keine Intermediäre involviert, und die Transaktionen erfolgen in Echtzeit mit einem stabilen Gegenwert. Die Kosten für Onlinehändler werden reduziert, indem Kartensysteme eliminiert und Betrug vorgebeugt werden, und gleichzeitig das Kauferlebnis für den Kunden vereinfacht und beschleunigt wird. Diese nahtlose Verbindung zwischen digitaler und traditioneller Wirtschaft birgt das Potenzial, die E-Commerce-Branche zu revolutionieren und direkte Verbindungen zwischen Konsumenten und Onlinehändlern zu schaffen.

«Mit dem DCHF und anderen digitalen Währungen kehren wir künftig zu den Wurzeln des Geldverkehrs zurück. Das Geld wird zwischen zwei Parteien ausgetauscht, unmittelbar und direkt», sagt Mark Højgaard, Chief Executive Officer von Coinify. «Das sagt sehr viel über das Potenzial von vertrauenswürdigen, wertstabilen digitalen Währungen im E-Commerce-Universum aus», fügt er hinzu.

«Galaxus hat seine Position als E-Commerce-Pionier gestärkt, indem es Anfang 2019 digitale Währungen als Zahlungsmittel akzeptiert hat», kommentiert Thomas Fugmann, Chief Financial Officer von Galaxus. «Unseren Kunden in der Schweiz und in Liechtenstein die Möglichkeit zu bieten, in unserem Onlineshop Zahlungen mit stabilen digitalen Währungen wie dem DCHF durchzuführen, erhöht ihren Komfort zusätzlich», so Fugmann weiter.

Im Gegensatz zu nicht geprüften Stablecoin-Emittenten ist Sygnum eine regulierte Bank, die für jeden DCHF, der an einen Kunden ausgegeben wird, einen Schweizer Franken bei der Schweizerischen Nationalbank als Sicherheit hält. Der DCHF unterstützt auch die innovative Tokenisierungslösung von Sygnum, die digitale Versionen von Vermögenswerten wie Firmenaktien und Immobilienanlagen auf der Blockchain generiert, die sicher gehandelt, entschädigt und sofort übertragen werden können.

«Diese Transaktion ist ein weiterer Beweis für den Wert des DCHF von Sygnum und sein Potenzial, die digitale Transformation in wichtigen globalen Branchen wie dem E-Commerce und Zahlungsverkehr voranzutreiben», sagt Martin Burgherr, Chief Client Officer bei der Sygnum Bank. «Wir werden weiterhin Partnerschaften wie diese innovativ gestalten und fördern, um die Entwicklung des globalen Marktes für digitale Vermögenswerte zu beschleunigen», fügt er hinzu.

Quelle: Sygnum Bank AG