Das Ende des unheiligen Kaufrausches? Wegen Corona dürfte das Weihnachtsgeschäft magerer ausfallen

0
116
KMU- Wirtschaft
Quelle: bz Basel

Weltweit planen Konsumentinnen und Konsumenten, für die Festtage weniger Geld auszugeben. Laut Umfragen vermissen sie den Konsum nicht.

Weihnachten ist zwar erst in sieben Wochen, die Läden übertrumpfen sich aber schon jetzt mit dekorativen Päckchen, funkelndem Baumschmuck und ganz viel Schokolade. Letztes Jahr hätte das unter Leuten noch für Diskussionen gesorgt: «Das Weihnachtsgeschäft beginnt immer früher!», regten sich viele jeweils auf. «Es regieren wieder Kitsch und Kommerz!»

Dieses Jahr scheint sich daran kaum jemand zu stören. Wegen der Pandemie ist das Weihnachtsfest ohnehin schon in unseren Köpfen, seit Wochen spekulieren wir darüber, wie und ob wir am 24. Dezember feiern werden dürfen. Manche dürften sich deswegen früher als sonst um die Geschenke kümmern – auch aus Sorge, dass die Päckchen sonst nicht rechtzeitig ankommen. Denn die grosse Masse wird wegen Corona online bestellt, angefangen an Aktionstagen wie Black Friday.

Quelle: bz Basel