+++ ESET Warnt vor digitalen Enkeltrick ++ So tappen Senioren nicht in die Cyber-Falle +++

0
2031

in Deutschland und der Schweiz sind mehr als die Hälfte der über 65-jährigen online. Die Generation >>Gold-Surfer<< gerät dabei nach  Einschätzung von Thomas Uhlemann, ESET Security Specialist, immer stärker in den Fokus von Kriminellen. Diese haben bereits damit begonnen zielgruppenspezifische und bewährte Betrugsmethoden in die digitale Welt zu transferieren.

Doch was macht ältere Menschen so anfällig für Online-Betrug? „Betrüger nutzen insbesondere das Vertrauen und in manchen Fällen auch altersbedingte Einschränkungen aus. Außerdem sind Senioren in einer Zeit aufgewachsen, in der die jetzigen Technologien nicht zum Alltag gehörten“, so Thomas Uhlemann. Was die häufigsten Angriffsmethoden sind und wie Senior-Surfer sich verhalten und schützen können, hat der ESET-Experte in seinem heutigen Blogbeitrag „So vermeiden Sie Betrug im Internet – 5 Tipps speziell für ältere Nutzer“ auf WeLiveSecurity zusammengefasst.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte nachfolgender Pressemitteilung. Gerne stehen wir Ihnen bei Rückfragen und für Interviews zur Verfügung.

+++ So tappen Senioren nicht in die Cyber-Falle +++

ESET warnt vor digitalen Enkeltrick und zeigt, wie ältere Onliner sich schützen können.

Jena, 10. Dezember 2019 –Cyberkriminelle haben nach Einschätzung des europäischen IT-Security-Herstellers Senioren als lukrative Zielgruppe für sich entdeckt und nutzen dreist aus, dass Ältere oft weniger erfahren im Umgang mit digitalen Technologien sind als die Digital Natives. Waren die Täter bisher primär analog unterwegs, so gehen die Experten von einer Erweiterung ihres „Geschäftsfelds“ und Kombination mit neuen Maschen und Technologien aus. Als besonders lukrativ hat sich hierbei der sogenannte Enkeltrick erwiesen, bei der die Kriminellen die Gutgläubigkeit der älteren Menschen ausnutzen. Die Schadenssummen sind immens: Laut Ermittlungsbehörden konnten die Täter in Einzelfällen bis zu einer halben Million Euro pro Betrugsdelikt erbeuten. ESET Security Experten zeigen die gefährlichsten Tricks und geben auf WeLiveSecurity Tipps, wie sich ältere Onliner am besten gegen die Betrugsmaschen schützen können.

„Allein in Deutschland sind nach Angaben des Statistischen Bundesamts mehr als die die Hälfte der über 65-jährigen online. Eine sehr erfreuliche Entwicklung, da gerade ältere Menschen von den Kommunikations- und Servicemöglichkeiten des Internets profitieren können,“ so Thomas Uhlemann, ESET Scurity Specialist. „Leider beobachten wir aber auch, das Cyberkriminelle gezielt ältere Menschen im Netz ins Visier nehmen. Der digitale Enkeltrick ist dabei eine der Maschen, die die Täter aus der analogen Welt ins digitale Zeitalter transferiert haben.“

Was die häufigsten Angriffsmethoden sind und wie Senior-Surfer sich verhalten und schützen können, haben die ESET-Experten in ihrem neuesten Blogbeitrag „So vermeiden Sie Betrug im Internet – 5 Tipps speziell für ältere Nutzer“ auf WeLiveSecurity zusammengefasst:

https://www.welivesecurity.com/deutsch/2019/12/10/tipps-speziell-fuer-aeltere-nutzer/