Firmenkonkurse nehmen in Zürich und der Nordwestschweiz stark zu

0
126
KMU- Wirtschaft
Quelle: bz Basel

Die Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich (KOF) vermeldet im Oktober einen deutlichen Anstieg der Konkurse im Kanton Zürich sowie in der Region Nordwestschweiz. Betroffen sind insbesondere Verkehr- und Logistikunternehmen.

(agl) Nachdem die Konkurszahlen im Sommer tiefer waren als erwartet, schossen sie nun in den beiden Regionen «über den Normalbereich hinaus», wie die KOF in einer Mitteilung vom Samstag schreibt. «Die negativen Folgen der ersten Corona-Welle scheinen noch nicht verdaut zu sein.» Bis jetzt sind jedoch nur die Nordwestschweiz und Zürich betroffen, wie neue Zahlen der KOF und des Beratungsunternehmens Bisnode D&B zeigen. In den anderen Regionen sowie in der gesamten Schweiz lagen die Konkurszahlen auch im Oktober «weiterhin nahe am Trend der letzten Jahre oder sogar in der unteren Hälfte des Normalbereichs».

Betrachtet man die einzelnen Geschäftsbereiche, zeigt die KOF-Analyse einen Anstieg der Konkurse in der Branche «Transport und Kommunikation». Betroffen seien vor allem Unternehmen im Bereich Verkehr und Logistik, wie zum Beispiel Taxiunternehmen. Auch bei den «Sonstigen Dienstleistungen» stiegen die Konkurse stark an, insbesondere Coiffeur- und Kosmetikstudios sowie Gebäudereinigungs- und Instandhaltungsfirmen mussten ihre Geschäfte aufgeben. Im Gastgewerbe und im Unterhaltungsbereich liegen die Konkurse dagegen weiterhin auf dem Wert des langfristigen Trends.

Quelle: bz Basel