Home News FQX VERWENDET DEN DCHF-STABLE-COIN DER SYGNUM BANK FÜR DIE SOFORTIGE BEZAHLUNG ELEKTRONISCHER...

FQX VERWENDET DEN DCHF-STABLE-COIN DER SYGNUM BANK FÜR DIE SOFORTIGE BEZAHLUNG ELEKTRONISCHER WECHSEL

0
257
Sygnum Bank

Die Sygnum Bank und FQX, ein Schweizer Fintech-Unternehmen, geben die Begleichung einer eNote™ – eines elektronischen Wechsels – unter Anwendung des digitalen CHF-Stable-Coin (DCHF) der Sygnum Bank bekannt. Die bei diesen Transaktionen übliche sofortige Begleichung ermöglicht den direkten Liquiditätsfluss zwischen Anlegern und Unternehmen bei gleichzeitiger Verringerung von Gegenpartei- und Betrugsrisiko sowie Kosten.

▪ Die Abwicklung über digitale Vermögenswerte bietet Unternehmen schnelleren und leichteren Zugang zu Liquidität. Zudem kann diese Form der Abwicklung potenziell auch den Druck auf die USD 1,5i Billionen grosse globale Handelsfinanzierungslücke verringern.

▪ Die eNote bietet Investoren attraktive und leicht übertragbare Anlagemöglichkeiten per ISIN.

▪ Der DCHF der Sygnum Bank, der eins zu eins an den Schweizer Franken geknüpft ist, reduziert das Gegenparteirisiko durch sofortige Bereitstellung gegen Zahlung sowie direkte Abwicklung und wird durch institutionelles Vertrauen gestützt.

Auf Wachstum bedachte Unternehmen sehen sich aufgrund komplexer, bürokratischer Prozesse oft mit Verzögerungen bei der Finanzierung konfrontiert. Dies wiederum trägt zur Ausweitung der globalen Handelsfinanzierungslücke von USD 1,5 Billionen bei. Wechsel sind ein weit verbreitetes, traditionelles Rechtsinstrument, anhand dessen Unternehmen und Einzelpersonen auf der Grundlage eines bedingungslosen Zahlungsversprechens Finanzierungen erhalten können. In Bereichen wie Handel und Unternehmensfinanzierung sorgt dies für dringend benötigte Flexibilität und Stabilität. Durch die Verlagerung dieser zeitaufwendigen und mehrparteilichen Prozesse per eNote auf die Blockchain können Transaktionen unmittelbar abgewickelt werden, wobei die Mittel direkt an die Unternehmen fliessen.

«Übertragbare elektronische Wechsel verschaffen Unternehmen dort Liquidität, wo sie benötigt wird, und bieten gleichzeitig attraktive Anlagechancen für Finanzinstitute», sagt Frank Wendt, Chief Executive Officer bei FQX. «Jede über FQX ausgegebene eNote erhält eine ISIN-Nummer, wodurch sie leicht auf andere Anleger übertragbar ist», fügt er hinzu. 

Dank der intelligenten Vertragsmöglichkeiten der Distributed-Ledger-Technology (DLT) und der schnellen Entwicklungszeiten entstehen auf dem Markt rasch innovative Finanzinstrumente. Allerdings bedarf es einer digitalen, intelligenten Währung, die sofortige Abwicklung ermöglicht, um so die Effizienz und Skalierbarkeit dieser Instrumente zu maximieren. Wir glauben, dass der DCHF von Sygnum – ein programmierbarer, von der Bank ausgegebener Stable Coin – das ideale Mittel zur Realisierung dieser Vorteile ist.

«Durch diese eNote veranschaulicht der DCHF von Sygnum das Potenzial intelligenter digitaler Vermögenswerte für den sofortigen und direkten Werttransfer zwischen zwei Parteien und für die schnellere Bereitstellung von Liquidität», sagt Martin Burgherr, Chief Client Officer bei Sygnum. «Auf dem Weg hin zu einer agilen und vermehrt digitalen Wirtschaft wird diese Fähigkeit die Entwicklung von stärker leistungsorientierten Finanzprodukten beschleunigen, die durch Vertrauen auf institutioneller Ebene untermauert sind», fügte er hinzu.

Jede eNote wird auf der Swiss Trust Chain, einem von Swisscom und der Schweizerischen Post verwalteten banküblichen DLT-System, erfasst und gespeichert. Die elektronischen Signaturen zur sicheren Ausgabe und Übertragung der eNotes auf der FQX-Plattform werden von Swisscom Trust Services zur Verfügung gestellt.

«Innovation und Vertrauen sind Kernwerte von Swisscom. Wir freuen uns daher sehr, FQX und Sygnum mit unseren führenden Technologien der elektronischen Signatur und Blockchain bei eNote zu unterstützen. Diese erfolgreiche 

Sygnum | Schweiz – Singapur | info@sygnum.com | www.sygnum.com erste Transaktion ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einer vollständig digitalen Wirtschaft», sagt Benoit Strölin, Head of Swisscom Trust Services. «Die eNote zeigt, weshalb dezentrale, dedizierte Distributed Ledger Technology (DLT) eine Schlüsselrolle für Unternehmenslösungen spielen wird», ergänzt Roland Cortivo, Head of Swiss Trust Chain bei der Swissccom.

Quelle: Sygnum Bank AG

FQX VERWENDET DEN DCHF-STABLE-COIN DER SYGNUM BANK FÜR DIE SOFORTIGE BEZAHLUNG ELEKTRONISCHER WECHSEL | KMU Wirtschaft
Home News FQX VERWENDET DEN DCHF-STABLE-COIN DER SYGNUM BANK FÜR DIE SOFORTIGE BEZAHLUNG ELEKTRONISCHER...

FQX VERWENDET DEN DCHF-STABLE-COIN DER SYGNUM BANK FÜR DIE SOFORTIGE BEZAHLUNG ELEKTRONISCHER WECHSEL

0
257
Sygnum Bank

Die Sygnum Bank und FQX, ein Schweizer Fintech-Unternehmen, geben die Begleichung einer eNote™ – eines elektronischen Wechsels – unter Anwendung des digitalen CHF-Stable-Coin (DCHF) der Sygnum Bank bekannt. Die bei diesen Transaktionen übliche sofortige Begleichung ermöglicht den direkten Liquiditätsfluss zwischen Anlegern und Unternehmen bei gleichzeitiger Verringerung von Gegenpartei- und Betrugsrisiko sowie Kosten.

▪ Die Abwicklung über digitale Vermögenswerte bietet Unternehmen schnelleren und leichteren Zugang zu Liquidität. Zudem kann diese Form der Abwicklung potenziell auch den Druck auf die USD 1,5i Billionen grosse globale Handelsfinanzierungslücke verringern.

▪ Die eNote bietet Investoren attraktive und leicht übertragbare Anlagemöglichkeiten per ISIN.

▪ Der DCHF der Sygnum Bank, der eins zu eins an den Schweizer Franken geknüpft ist, reduziert das Gegenparteirisiko durch sofortige Bereitstellung gegen Zahlung sowie direkte Abwicklung und wird durch institutionelles Vertrauen gestützt.

Auf Wachstum bedachte Unternehmen sehen sich aufgrund komplexer, bürokratischer Prozesse oft mit Verzögerungen bei der Finanzierung konfrontiert. Dies wiederum trägt zur Ausweitung der globalen Handelsfinanzierungslücke von USD 1,5 Billionen bei. Wechsel sind ein weit verbreitetes, traditionelles Rechtsinstrument, anhand dessen Unternehmen und Einzelpersonen auf der Grundlage eines bedingungslosen Zahlungsversprechens Finanzierungen erhalten können. In Bereichen wie Handel und Unternehmensfinanzierung sorgt dies für dringend benötigte Flexibilität und Stabilität. Durch die Verlagerung dieser zeitaufwendigen und mehrparteilichen Prozesse per eNote auf die Blockchain können Transaktionen unmittelbar abgewickelt werden, wobei die Mittel direkt an die Unternehmen fliessen.

«Übertragbare elektronische Wechsel verschaffen Unternehmen dort Liquidität, wo sie benötigt wird, und bieten gleichzeitig attraktive Anlagechancen für Finanzinstitute», sagt Frank Wendt, Chief Executive Officer bei FQX. «Jede über FQX ausgegebene eNote erhält eine ISIN-Nummer, wodurch sie leicht auf andere Anleger übertragbar ist», fügt er hinzu. 

Dank der intelligenten Vertragsmöglichkeiten der Distributed-Ledger-Technology (DLT) und der schnellen Entwicklungszeiten entstehen auf dem Markt rasch innovative Finanzinstrumente. Allerdings bedarf es einer digitalen, intelligenten Währung, die sofortige Abwicklung ermöglicht, um so die Effizienz und Skalierbarkeit dieser Instrumente zu maximieren. Wir glauben, dass der DCHF von Sygnum – ein programmierbarer, von der Bank ausgegebener Stable Coin – das ideale Mittel zur Realisierung dieser Vorteile ist.

«Durch diese eNote veranschaulicht der DCHF von Sygnum das Potenzial intelligenter digitaler Vermögenswerte für den sofortigen und direkten Werttransfer zwischen zwei Parteien und für die schnellere Bereitstellung von Liquidität», sagt Martin Burgherr, Chief Client Officer bei Sygnum. «Auf dem Weg hin zu einer agilen und vermehrt digitalen Wirtschaft wird diese Fähigkeit die Entwicklung von stärker leistungsorientierten Finanzprodukten beschleunigen, die durch Vertrauen auf institutioneller Ebene untermauert sind», fügte er hinzu.

Jede eNote wird auf der Swiss Trust Chain, einem von Swisscom und der Schweizerischen Post verwalteten banküblichen DLT-System, erfasst und gespeichert. Die elektronischen Signaturen zur sicheren Ausgabe und Übertragung der eNotes auf der FQX-Plattform werden von Swisscom Trust Services zur Verfügung gestellt.

«Innovation und Vertrauen sind Kernwerte von Swisscom. Wir freuen uns daher sehr, FQX und Sygnum mit unseren führenden Technologien der elektronischen Signatur und Blockchain bei eNote zu unterstützen. Diese erfolgreiche 

Sygnum | Schweiz – Singapur | info@sygnum.com | www.sygnum.com erste Transaktion ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einer vollständig digitalen Wirtschaft», sagt Benoit Strölin, Head of Swisscom Trust Services. «Die eNote zeigt, weshalb dezentrale, dedizierte Distributed Ledger Technology (DLT) eine Schlüsselrolle für Unternehmenslösungen spielen wird», ergänzt Roland Cortivo, Head of Swiss Trust Chain bei der Swissccom.

Quelle: Sygnum Bank AG