Neuer Index zur wöchentlichen Wirtschaftsaktivität

0
97
bundeshaus kmu-wirtschaft
The Federal Palace or Bundeshaus is the building housing the Swiss Federal Assembly and Council in Bern city in Switzerland

Der Index zur wöchentlichen Wirtschaftsaktivität des SECO zeigt bis Anfang November keinen Einbruch der Konjunktur. Der Index setzt sich aus täglich oder wöchentlich verfügbaren Indikatoren zusammen und gibt zeitnah ein Bild der gesamtwirtschaftlichen Verfassung.

Wirtschaftsindikatoren werden meist mit Verzögerung veröffentlicht. Im Zuge der Covid-Krise kann die Konjunkturlage jedoch sehr schnell umschlagen. Daher berechnet das SECO neu einen Index zur wöchentlichen Wirtschaftsaktivität (WWA) und liefert damit zeitnah Informationen über die reale Wirtschaftsaktivität in der Schweiz. Der WWA-Index setzt sich aus neun schnell verfügbaren Indikatoren zusammen, sodass eine breite Abdeckung verschiedener Wirtschaftsbereiche sichergestellt ist. Die WWA weist einen starken Zusammenhang mit dem vierteljährlichen BIP-Wachstum auf.

Die Berechnung des BIP im 3. Quartal (Juli bis September) wird am 1. Dezember veröffentlicht, der WWA-Index liefert jedoch zu einem deutlich früheren Zeitpunkt eine Indikation zu dessen Entwicklung. Dank der zügigen Erholung der Wirtschaft ab Mai lässt die WWA für das gesamte 3. Quartal ein starkes Wirtschaftswachstum gegenüber dem Vorquartal erwarten. Die Vorkrisenstände bleiben aber trotzdem klar unerreicht.

Zuletzt stiegen die Covid-19-Fallzahlen wieder sehr stark, und es kam zu einer Verschärfung der Eindämmungsmassnahmen im In- und Ausland. Gemäss WWA-Index kam die wirtschaftliche Erholung ins Stocken und entwickelte sich seit August im Wesentlichen seitwärts. Im weiteren Verlauf deutet die WWA zumindest bis Anfang November aber nicht auf einen Einbruch der wirtschaftlichen Aktivität in der Schweiz.


Die Daten sind abrufbar unter https://www.seco.admin.ch/wwa.

Quelle: Staatssekretariat für Wirtschaft