SYGNUM WIRD ALS ERSTE BANK TEZOS-STAKING EINFÜHREN UND IHREN KUNDEN STAKING-REWARDS IN HÖHE VON BIS ZU 5% P. A. ANBIETEN

0
166
KMU- Wirtschaft

Als erste regulierte Bank lanciert Sygnum Staking für Tezos (XTZ), ein durch eine weltweite Gemeinschaft von über 1 300 Validatoren, Forschern und Entwicklern unterstütztes Open-Source-Protokoll. Von heute an sind sichere Depot-, Handels-, Kredit- und Stakingdienstleistungen für XTZ bei Sygnum erhältlich.

– Erstmals können XTZ bei einer regulierten Bank eingezahlt und gehalten werden, wodurch Kunden sich am Tezos-Netzwerk beteiligen und Staking-Rewards von bis zu 5%* p. a. verdienen können
– Kunden von Sygnum können sich auf die von unabhängiger Seite bestätigten Berichte zur Steuerfolgenabschätzung der Bank stützen, die auf Nachfrage über das E-Banking erhältlich sind
– Sygnum führt eine umfassende Due-Diligence-Prüfung der auf ihrer Plattform angebotenen Tezos-Validatoren durch
– Tezos ist eine hochskalierbare Smart-Contract-Plattform mit einem innovativen Governance-Modell, das sich durch Entwickler kontinuierlich weiterentwickeln lässt

Die Sygnum Bank ist die erste regulierte Bank, die Kauf-, Depot-, Handels-, Kredit- und Stakingdienstleistungen für den nativen XTZ-Token der Tezos-Blockchain anbietet. Anleger können nunmehr ihre XTZ direkt bei der Sygnum Bank halten und sofort Staking-Rewards in Höhe von bis zu 5 % p. a. verdienen. Da es keine Mindestwartezeit gibt, können Staking-Positionen jederzeit aufgelöst werden. Transaktions- und von unabhängiger Seite bestätigte Steuerberichte können von Kunden über das E-Banking abgerufen werden. Sygnum führt eine umfassende Due-Diligence-Prüfung aller Tezos-Validatoren, auch «Baker» genannt durch, um deren Zuverlässigkeit gewährleisten zu können, bevor sie auf der Plattform von Sygnum angeboten werden.

Damit stärkt Sygnum ihre Multi-Custody-Plattform weiter, die – neben der bestehenden strategischen Partnerschaft mit Custodigit, die Metaco einsetzt – jetzt auch Taurus Protect umfasst. Darüber hinaus arbeitet Sygnum mit dem Schweizer HSM-Anbieter Securosys an der Bereitstellung von Depotdienstleistungen für ihre DCHF- und Vermögenstoken. Über ihre offene Banking-API-Managementschnittstelle kann Sygnum auf diese Weise Banken und anderen Finanzinstituten eine ständig wachsende Dienstleistungspalette anbieten. Mehr zur Multi-Custody-Plattform von Sygnum erfahren Sie hier: https://www.insights.sygnum.com/post/sygnum-api-powered-multi-custody-platform-approach-expands-universe-of-investment-opportunities

Tezos ist eine robuste Open-Source-Blockchain-Technologie, die Smart-Contract-Funktionen und die Entwicklung dezentralisierter Anwendungen (Dapps) unterstützt. Der Liquid-Proof-of-Stake(LPoS)-Konsensmechanismus von Tezos bietet Tokeninhabern die Möglichkeit, ihre Tokens auf einen Validatoren zu übertragen und Staking-Rewards zu verdienen. Mit diesen können Netzwerkteilnehmer für ihren Beitrag zur Sicherheit und Stabilität des Netzwerks belohnt werden.

Aufgrund des einzigartigen LPoS-Konsensmechanismus von Tezos kann das Protokoll sich routinemässig anpassen und neue Funktionen nativ und automatisch übernehmen. So können Abspaltungen (Hard Forks) und Netzwerkunterbrechungen vermieden werden. In Kombination mit sicheren institutionellen Smart Contracts und einem leistungsfähigen Ökosystem von Entwicklern und Stakeholdern ist Tezos damit eine ideale Lösung für hochwertige Anwendungen.

«Wir sind starke Befürworter von Tezos und ihres einzigartigen LPoS-Governance-Mechanismus, der sich mit den Werten von Sygnum deckt», sagt Martin Burgherr, Chief Clients Officer bei der Sygnum Bank. «Mit XTZ-Staking erhalten unsere Kunden Zugang zu einem einzigartigen Wert, der ihnen Staking-Rewards bietet und sie in die Lage versetzt, ihre Portfolios mit digitalen Vermögenswerten kreativer zu strukturieren. Tezos ist der erste Proof-of-Stake(PoS)-Token auf der Plattform der Sygnum Bank, auf der wir unser Angebot ständig erweitern, um unseren Kunden eine grössere Auswahl zu bieten», fügt er hinzu.

David Fuchs, Head of Enterprise Adoption EMEA bei der Tezos Foundation, erklärt: «Das Angebot an Stakingdienstleistungen von Tezos durch Sygnum ist ein Beleg für die Sicherheit und Beständigkeit des Netzwerks und ein weiterer Schritt hin zur Einführung in grösseren Instituten und Unternehmen. Wir freuen uns, mit Sygnum auch in der Zukunft an weiteren Tezos-basierten Angeboten partnerschaftlich zusammenzuarbeiten.»

Die Kunden von Sygnum können traditionelle Einlagen in Fiatwährungen wie CHF, EUR, SGD und USD nutzen, um XTZ sicher zu kaufen, zu halten, zu handeln und ihre Portfolios mit digitalen Vermögenswerten weiter zu diversifizieren. Zudem können sie ihre Fiat-Liquidität mit einem Lombardkredit gegen XTZ erhöhen. Das Protokoll ist nahtlos mit Fiateinlagen, Token anderer führender Protokolle, einem digitalen CHF-Token für Sofortzahlung und einer Vielzahl von Vermögenstokens integriert – alles im selben Konto. Zur Vermeidung von Gegenparteirisiken werden die Vermögenswerte jedes Kunden in hochsicheren, individuell separierten Wallets verwahrt. Gleichzeitig sind sie über die lizenzierte E-Banking-Plattform von Sygnum mit einem Klick weltweit verfügbar.

*Kann im Laufe der Zeit aufgrund der Protokoll-Governance variieren.

Quelle: Sygnum Bank