Trend Micro führt einfach zu implementierende, Cloud-fähige Netzwerksicherheit ein

0
99
KMU-Wirtschaft


Trend Micro kündigt die globale Verfügbarkeit seiner Cloud-nativen Netzwerksicherheitslösung Trend Micro Cloud One – Network Security an. Als jüngste Ergänzung der ganzheitlichen Cloud-Sicherheitsplattform Cloud One bietet sie einfach zu implementierenden und umfassenden Schutz virtueller privater Clouds. Dabei ist sie entsprechend skalierbar, um Compliance-Anforderungen zu erfüllen, ohne dass es zu Unterbrechungen von Anwendungen oder Datenverkehr kommt.

Viele Organisationen, die ihre ersten Schritte in der Cloud unternehmen, benötigen aus geschäftlichen, Governance- und Compliance-Gründen eine effektive Netzwerksicherheit. Diese Anforderung wird jedoch von den vorhandenen Lösungen oftmals nur unzureichend erfüllt. Verfügbare Lösungen sind unter Umständen schwer zu implementieren, zeichnen sich durch langsame Inspektionsgeschwindigkeiten aus und sind oft ineffizient: Sie erfordern möglicherweise mehrere Appliances, Load Balancer und Inspektionsinstanzen für ein- und ausgehenden Datenverkehr.
 
Trend Micro Cloud One – Network Security ist massgeschneidert für diese Umgebungen. Die Lösung basiert auf Trend Micros langjähriger Erfahrung in der Cloud-Sicherheit für Microsoft Azure-, Google Cloud- und AWS-Kunden weltweit sowie der Expertise von TippingPoint im Bereich der Netzwerksicherheit.  
 
Laut Gartner „werden Unternehmen zu einem neuen Modell migrieren, bei dem sie mehrere Cloud-Netzwerksicherheitsdienste bei einem Anbieter konsolidieren, um die Komplexität zu reduzieren“ (1). Dies gilt auch weiterhin, wenn Unternehmen zu hybriden Cloud-Modellen mit unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen übergehen. Mit Trend Micro Cloud One kann diese Konsolidierung leicht erreicht werden: Die Lösung bietet einen vereinfachten Ansatz für Hybrid-Cloud-Sicherheit mit umfassender Transparenz, indem mehrere Sicherheitstools in einer einzigen Plattform bereitgestellt werden. Dadurch ist es Unternehmen möglich, einen einfachen Überblick über ihre gesamte Cloud-Infrastruktur zu erhalten.
 
„Uns ist bewusst, dass viele Netzwerksicherheitslösungen nicht für die Cloud konzipiert wurden: Sie sind aufwendig oder unmöglich zu implementieren, stören wichtige Geschäftsprozesse und können Unternehmen Bedrohungen aussetzen“, so Richard Werner, Business Consultant bei Trend Micro. „Kunden können unsere Cloud-basierte Netzwerksicherheit innerhalb von Minuten implementieren und sich so einfach schützen, um Geschäftsabläufe sicher zu gestalten und Compliance-Anforderungen zu erfüllen.“
 
Trend Micro Cloud One – Network Security bietet:

  • Umfassenden Cloud-Schutz auf Netzwerkebene zur Unterstützung der Compliance, einschliesslich virtueller Patches, IPS-Funktionen und Egress Filtering – unterstützt durch Bedrohungsdaten aus der Zero Day Initiative von Trend Micro
  • Identifizierung von Bedrohungen zur Laufzeit, um eine Vielzahl von Diensten (von EC2 bis Lambda) zu schützen und Inspektion des kompletten Netzwerkverkehrs, der Internet-Gateways, Transit-Gateways oder Virtual Private Gateways durchläuft
  • Einfache, transparente Bereitstellung innerhalb von Minuten, ohne die Notwendigkeit zusätzlicher Infrastruktur und ohne die Unterbrechung von IT- oder Geschäftsprozessen
  • Flexibilität bei den Zahlungsoptionen: Verbrauchsbasierte Abrechnung für dynamische Umgebungen oder jährliches, lizenzbasiertes Preismodell für statischere Architekturen
  • Ganzheitlicher, zentralisierter Cloud-Schutz von einer einzigen Konsole aus, um die Verwaltung der gesamten Sicherheitslage in der Cloud zu vereinfachen

 
Weitere Informationen
 
Weitere Informationen zu Trend Micro Cloud One – Network Security, finden Sie unter: https://www.trendmicro.com/de_de/business/products/hybrid-cloud/cloud-one-network-security.html
 
 
Fussnoten: 1. Gartner, Top Security and Risk Management Trends, February 27, 2020

Quelle: Trend Micro